Asbacherhütte Eisenverarbeitung Die Siedlung Asbacherhütte befindet sich südlich des Ortes und ist Teil der deutschen Edelsteinstraße. Die Asbacherhütte am Fischbach gelegen, spielte bei der frühindustriellen Eisenverarbeitung eine wichtige Rolle. Die Söhne des Sulzbacher Schmieds Johann Nikolaus Stumm bauten 1743 das Hammerwek aus. Rudolf Heinrich Böcking erbte 1835 die Asbacherhütte von seinem Großvater Philipp Stumm (1751-1835). Das Werk wurde 1872 stillgelegt. Auf dem am Ortsrand gelegenen Friedhof findet sich das mit Alabasterreliefs verzierte Grabmal des Hüttenherrn Rudolf Heinrich Böcking (1810-1871). Es sind eindrucksvoll gestaltete Szenen aus Bergbau und Hüttenwesen zu sehen. Das Stumm-Böcking'sche Herrenhaus und die anderen Gebäude der Asbacherhütte werden heute von behinderten Menschen bewohnt. Zu dem zwischen uralten Bäumen gelegenen Anwesen gehört ein wunderschöner Park mit Teichen und Wasserläufen.  
Asbacherhütte
Feuerwehr  Asbach  -  Hauptstraße  -  D-55758 Asbach
Startseite Einsätze Galerie Gemeinde Förderverein Stromausfall Impressum